Über uns

Gesund wird man dort, wo man sich wohlfühlt

und weil unser größtes Anliegen ist, dass Sie gesund werden,
setzen wir – Ihre Ärzte und unser hochmotiviertes Mitarbeiterteam - alles daran, dass Sie sich bei uns wohlfühlen.

Schon das Konzept der Klinik ist darauf ausgelegt

Absolut ruhige Lage, wohltuend großzügige Architektur. Wer uns besucht, hat eher den Eindruck, ein Hotel zu betreten als ein Krankenhaus. Dieses Ambiente vermitteln alle Räume, die dem Aufenthalt unserer Patienten dienen: Freundlich helle Zimmer mit geräumigem Bad, unser Patientengarten, der nur von Gästen des Hauses aufgesucht werden kann und unsere Caféteria mit großem Balkon und weitem Blick über das Fuldatal. Ebenfalls eine Besonderheit ist die sehr persönliche Atmosphäre, die auch dadurch begünstigt wird, dass sich unser Haus auf nur 40 Betten beschränkt. Dennoch nehmen wir mit unserer Kompetenz in der Orthopädie und Gelenkchirurgie eine Spitzenstellung in der Region ein: rund 2.000 vollstationäre Behandlungen im Jahr.

Hohe Anerkennung für die Orthopädie

Die Orthopädie Bad Hersfeld ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Justus-Liebig-Universität Gießen-Marburg. Bei dem bundesweiten Klinik-Vergleich, der in der „Weißen Liste“ abzurufen ist, wird unsere chirurgische Leistung z.B. bei Knie- und Hüftgelenkersatz als überdurchschnittlich hoch beurteilt. Laut aktueller Studie des AOK-Krankenhausnavigators erreichten wir das beste aller möglichen Resultate. (Artikel in der Hersfelder Zeitung)

Für diese Bewertung zählt nicht allein die Zeit des Klinikaufenthaltes. Auch die Zeit der Rekonvaleszenz wird dabei berücksichtigt. Doch auch weit über Hessens Grenzen hinaus wurde die Orthopädie Bad Hersfeld in wenigen Jahren durch Mund-zu-Mund-Empfehlung zum Geheimtipp. Etwa die Hälfte unserer Patienten kommen nicht aus der Region und immer häufiger haben wir Gäste aus dem Ausland.

Ein kurzer Rückblick

Die wechselvolle Geschichte unserer jungen Klinik begann 1997. Weil sich der Bau der geplanten 40-Bettenklinik im Kurpark nicht in der vorgesehenen Zeit realisieren ließ, entstand die Orthopädie unter der Leitung von Dr. Thomas Härer zunächst im Klinikum Bad Hersfeld. Im Oktober 2001 erfolgte dann unser Neustart am heutigen Standort. Bereits im Juni 2002 konnten wir unserer 1000. Patientin mit einer Kniegelenk-Operation wieder auf die Beine helfen. Leider ist dann aber die damalige Betreibergesellschaft in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Dass die inzwischen bei Patienten und Mitarbeitern so beliebte Klinik überlebte, ist zum großen Teil dem persönlichen Engagement des Klinik-Teams zu verdanken. Sein Beitrag bestand u.a. darin, zehn Monate Insolvenzzeit wegzustecken. Auch Bad Hersfeld und seine Bürger haben uns bei unserem Kraftakt den Rücken gestärkt. Die Klinik selbst blieb auf ihrem Erfolgskurs. Die finanziellen Turbulenzen waren dann endgültig ausgestanden, nachdem das Klinikum im August 2005 die Orthopädie Bad Hersfeld als Tochtergesellschaft übernommen hatte.